20060512

sameoldproblem

Diese Mal ist es ganz übel gelaufen.

So eine Scheiße habe ich lange nicht durch mein Hirn fließen sehen. Ich habe mal wieder alles verhauen, was es auch nur annähernd zu verhauen gibt in meinem jetzigen Umfeld.

Heute Abend habe ich die Frau getroffen, mit der ich vor anderthalb Wochen in einer Spelunke rumgeknutscht habe.

Um ihr zu erzählen, dass ich eine Freundin hätte.

Ein paar Tage vorher noch habe ich ihr relativ eindeutige SMS geschickt und einfach mit ihr gespielt.

Man sieht sich immer zweimal im Leben. Genau davor habe ich Angst.

Dass irgendwann nacheinander die Herzen die ich gebrochen habe, meistens zwei auf einmal, in Person des Zweigehörnten auf mich zurasen und mich mit dem Feuersturm ihrer Wut wegfegen.

„Es tut mir leid!“

Was ist das für ein Satz in einer solchen Situation? Schürt er nicht nur mehr die erniedrigenden Blicke der Frau, die du für deine Triebe angelogen hast?

Und fragst du dich in diesem Moment nach der Richtigkeit deines Tuns, ob das jetzt OK ist?

Nein, du bist besoffen, stoned und völlig übermüdet. Die perfekte Mischung. Außerdem nicht viel gegessen denn wie wir seit Fischmob wissen reichen schließlich ein Apfel, ne Banane und eine schöne Zigarre für den ganzen Tag.

Sehr witzig. Das Problem ist nicht, die Taten ins Lächerliche zu ziehen. Das funktioniert immer. Viel schwieriger wird es da, nüchtern an diese Sachen heranzugehen.

„Ist schon OK, du brauchst es ja niemandem zu erzählen.“

„Mann, mach dir nicht soviel Streß. Das wird schon wieder. Du kriegst das hin.“

Eine zeitlang ja, kein Problem. Doch wenn dann etwas Unvorhergesehenes passiert, etwas, das in einer Szene endet, in der plötzlich die letzten zwei Frauen, die du verarscht hast, prompt auf einer Party mit dir und deiner jetzigen Freundin erscheinen, hast du natürlich ein Problem.

Nun, manche Menschen werden ja aus ihren Fehlern klug, bei mir scheint das nicht der Fall zu sein.

Jedenfalls kam mir vorhin dieser Gedanke, als ich die Frau aus der einen Spelunke in eine andere Spelunke lotste und ihr ein Bier ausgab.

Direkt im Anschluss an die Bestellung eröffnete ich ihr, dass ich eine Freundin hätte. Sie guckte mich an und ich sah ihren Hass.

Was sollte ich machen? Es ihr am Telefon erzählen?

„Das hier“ (sie stellte mir das Bier herüber) „kannst du dann wohl alleine trinken.“

Sie drehte sich um und ging.

2 Comments:

At 9:14 nachm., Anonymous woehnzimmer@gmx.net said...

hallo alter bekannnter, kann mir gut vorstellen wie du diese geschichten erlebt hast. frag mich manchmal, was du wohl so machst...!? eigentlich hatten wir ja ein date... 3 jahre nachdem...küsse an den mann, der auch mal mein herz berührt hat

 
At 6:44 vorm., Blogger John said...

Viagra is the trusted treatment for male impotence problems. Online Viagra resource containing quality information on viagra and Erectile Dysfunction. http://www.viagracare.com

 

Kommentar veröffentlichen

<< Home